Das Netzwerk

Vom gemeinsamen Wissen aller profitieren

Das Deutsche Onkologie Netzwerk (DON) führt ambulant praktizierende Fachärzt:innen für Onkologie zusammen und stärkt so die Position der ambulanten Onkologie – davon profitieren nicht zuletzt die Betroffenen.

Gemeinsam zum Wohl der Betroffenen

Unabhängige Onkologie-Praxen stehen vor einer Fülle von Herausforderungen: Regulatorische Rahmenbedingungen ändern sich, die Digitalisierung macht etablierte Strukturen obsolet.

Die im Deutschen Onkologie Netzwerk (DON) engagierten Fachärzt:innen suchen den überregionalen Austausch auf Augenhöhe, um diesen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen. Der systematische Austausch unter Expert:innen erleichtert das Entwickeln nachhalRger Lösungen und setzt so Ressourcen frei, um sich der eigentlichen Kernaufgabe optimal widmen zu können: der zugewandten Betreuung der Betroffenen. Dieses Ziel eint die im DON aktiven Ärzt:innen. Die jeweiligen MVZ+ bleiben dabei stets unabhängig – sowohl medizinisch als auch unternehmerisch.

Frau

Unser gemeinsames Fundament

So unterschiedlich die einzelnen Praxen und MVZ+ auch sind, die im DON aktiven Ärzt:innen eint ein gemeinsames Ziel: die beste Gesundheitsversorgung zum Wohl der von Krebs betroffenen Menschen. Das Engagement im DON fußt deshalb auf vier Kernwerten, auf die sich alle hier aktiven Ärzt:innen verpflichtet haben.

Qualität

Um die Qualität der Behandlung auf höchstem Niveau abzusichern, haben die im DON beteiligten Ärzt:innen gemeinsam Qualitätsindikatoren für die ambulante Onkologie entwickelt. Ihre Qualität wird dadurch im Detail nachvollziehbar – für Betroffene die Basis für das nötige Vertrauen.

Nachhaltigkeit

Die Zusammenarbeit im DON hilft ambulant tätigen Onkolog:innen dabei, ihre Arbeit effizient zu organisieren und ihre Praxen nachhaltig aufzustellen. Mit ihrer Tätigkeit im DON leisten die Ärzt:innen einen wichtigen Beitrag beim Erhalt der Versorgungssicherheit auch abseits von Ballungszentren.

Individualität

Jede Praxis ist individuell, doch Krebs lässt sich nur gemeinsam besiegen. Das Deutsche Onkologie Netzwerk (DON) stellt den einzelnen, unabhängigen Ärzt:innen ein starkes Netzwerk an die Seite, das es erlaubt, schnell auf die Änderungen im Marktzu reagieren, ohne dass die Praxis an Individualität verliert.

Patientennähe

Der kontinuierliche und vertrauensvolle Kontakt zu den Menschen über den gesamten Verlauf der Behandlung hinweg ist die Basis für einen positiven Therapieverlauf – am besten im wohnortnahen, gewohnten Umfeld. Die konsequent zugewandte Behandlung verbindet die im DON engagierten Ärzt:innen.

DON, das Netzwerk für arztgeführte MVZ

Das vom Bundesministerium für Gesundheit in Auftrag gegebene Rechtsgutachten zu Stand und Weiterentwicklung von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ+) stellt klar fest, dass diese mittlerweile einen wesentlichen und unverzichtbaren Beitrag zur ambulanten vertragsärztlichen Versorgung leisten. Deren Vorteile für die Versorgungsqualität in mittelständischen Strukturen und für das lokale ärztliche Unternehmertum gilt es miteinander zu verbinden. Das Deutsche Onkologie Netzwerk (DON) bietet genau diese Möglichkeiten. Auf der einen Seite garantiert es die Freiheit der Ärtz:innen und ermöglicht auf der anderen Seite übergreifende Initiativen, die die Leistungsfähigkeit der einzelnen Praxis bei Weitem überschreiten.

quote

Ein Weg könnten „Hybridmodelle“ sein, die die Vorteile von mittelständischen Strukturen und lokalem ärztlichem Unternehmertum verbinden. Ein solches Modell ist das Deutsche Onkologie Netzwerk.

Prof. Dr. Schmitz
Eigentümer im MVZ Köln

Mehr über das DON erfahren?

Melden Sie sich bei uns, um mehr über den Austausch im Deutschen Onkologie Netzwerk (DON) zu erfahren. Wir stellen Ihnen uns und das Netzwerk unverbindlich vor.