FÜR ÄRTZ:INNEN

Die Zukunft flexibel gestalten

RKO Beteiligungsmodelle bieten viele Möglichkeiten, die Onkologie-Praxis zukunftssicher aufzustellen. RKO bedeutet, eine individuelle Lösung für Sie zu entwickeln - und keine schlichte Entweder-oder-Entscheidung

RKO: ärztlich und unternehmerisch frei

RKO ermöglichen Beteiligungsmodelle, die sich äußerst flexibel auf die persönliche Situation der Ärztinnen und Ärzte einer Onkologie-Praxis ausrichten lassen. Die ärztliche Souveränität bleibt unberührt. Über die jeweiligen Anteile jedes Gesellschafters lässt sich das unternehmerische Risiko gezielt steuern. 

Schritt für Schritt den Übergang managen

Die selbst aufgebaute Praxis in neue Hände legen oder die Gemeinschaftspraxis auf neue Füße stellen, mit einem RKO Beteiligungsmodell ergeben sich zahlreiche neue Möglichkeiten. Der Weg dorthin ist geradlinig und sicher.

Überblick verschaffen, Vertraulichkeit vereinbaren

In einem ersten, persönlichen Gespräch schildern Sie Ihre Situation und wir schauen, wie wir Ihnen mit den Vorteilen eines RKO Beteiligungsmodells weiterhelfen können. Die ausgetauschten Details bleiben selbstverständlich vertraulich; das gilt für das Erstgespräch wie für alle anderen, eventuell kommenden Schritte.

Transparente Bewertung

Wenn Sie unser Konzept grundsätzlich überzeugt, führen wir eine Bewertung Ihrer Praxis durch. Diese Bewertung geht weit über eine bloße Finanzanalyse hinaus und gibt Ihnen Klarheit darüber, wo Sie im Wettbewerb mit anderen Anbietern stehen.

Individuelle Modelle

Auf Basis der RKO Bewertung arbeiten wir für Sie in individuelles Beteiligungsmodell aus. RKO Modelle können eine Minderheitsbeteiligung durch die RKO genauso umfassen wie eine flexibel gestaltbare Ausstiegsregelung – eben ganz nach Ihren Vorstellungen.

Gemeinsam ausarbeiten, selbst entscheiden

Ist das Gesamtpaket geschnürt, geht es an die Entscheidung. Oft tauchen erst im Laufe der näheren Beschäftigung mit der Thematik weitere Fragen auf. Sie haben die Zeit, auch die letzten Details zu klären. Wir sind sicher, wir finden die richtige Lösung.

Einbindung in das Netzwerk

Sie haben sich für Ihr persönliches RKO Modell entschieden. Damit werden Sie Teil des Deutschen Onkologie Netzwerks (DON). Das DON ist eine Plattform, die den systematischen Austausch unter unabhängigen Onkologinnen und Onkologen bundesweit fördert. Das stärkt die einzelnen Praxen und die ambulante Onkologie insgesamt.

Mehr über RKO erfahren?

Sie interessieren sich für die Chancen, die ein maßgeschneidertes RKO Beteiligungsmodell für Sie bietet, und wie Sie sich einem starken Netzwerk unabhängiger Onkologie-Praxen anschließen können?

Häufige Fragen

Was passiert bei der Überführung meiner Praxis / unserer Gemeinschaftspraxis für Onkologie in ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)?

Bei der Gründung eines regionalen MVZ wird die bestehende Praxis – oft als GbR organisiert – in eine GmbH umgewandelt. Die GmbH wird durch die Gesellschafter geführt. Das kann eine Ärztin bzw. ein Arzt sein oder eine Gruppe von Ärzt:innen. Wenn Sie sich für ein regionales MVZ entscheiden, wird die Römer Kliniken Onkologie (RKO) zu einem der Gesellschafter. Der Anteil jeder einzelnen Gesellschafter:in ist flexibel wählbar. Die RKO akzeptiert für sich auch Minderheitsbeteiligungen von mindestens 15 Prozent.

Verliere ich durch die Beteiligung der Römer Kliniken Onkologie (RKO) meine unternehmerische Selbstständigkeit?

Durch die Umwandlung in ein MVZ in der Organisationsform einer GmbH bleibt die ärztliche Freiheit unberührt. Die unternehmerische Freiheit bzw. das wirtschaftliche Risiko ist dabei von den beteiligten Ärztin:nen je nach persönlicher Situation flexibel wählbar. In erster Linie entscheidet darüber der als Gesellschafter gehaltene Anteil an der GmbH. Die Flexibilität reicht bis zur Möglichkeit, sich als Arzt bzw. Ärztin vom MVZ mit einem bestimmten Stundenkontingent fest anstellen zu lassen. Die RKO akzeptiert für sich als Mitgesellschafter auch Minderheitsbeteiligungen ab 15 Prozent.

Wie lange dauert ein solcher Umstellungsprozess?

Rein formal betrachtet kann der komplette Prozess vom Erstgespräch bis zur Unterschrift der Beteiligungsvereinbarungen in wenigen Monaten abgeschlossen werden. Unsere Empfehlung ist jedoch: Nehmen Sie sich die Zeit. Viele Themen werden erst durch die intensive Beschäftigung mit der Materie konkret und müssen entsprechend entschieden werden. In der Regel kann der Prozess nach sechs bis neun Monaten gut abgeschlossen werden.

Was habe ich von der Bewertung durch die RKO?

Die Bewertung durch die RKO bietet vor allem zwei Vorteile: Aufgrund der systematischen Analyse der jeweiligen Praxis einerseits, die weit über eine rein finanzielle Analyse des Betriebs hinausgeht, und der Vergleichswerte anderer regionalen MVZ andererseits entsteht ein klarer Überblick, wo das einzelne Unternehmen im Wettbewerb steht. Auf der Basis der Analyse ergeben sich Ansatzpunkt, wie sich die Praxis nach vorn weiterentwickelt werden kann, um aufgrund effizienterer Prozesse mehr Zeit für eigenen Patienten zu gewinnen.